Suchen & Buchen < Expeditionsseereisen < Reisedetails

Zu den Kaiserpinguinen in der Bellinghausen-See/ Antarktis
 
Internetcode: Kaiser
Antarktis
31.10.2021 - 20.11.2021 ( 20 Tage )
LE COMMANDANT CHARCOT

zurück zur Auswahl Eine Frage zur Reise? Druckansicht Buchen

Le Commandant Charcot der Luxuseisbrecher von Puerto Mnt zu den Kaiserpinguinen

Noch gibt es Gebiete in welche kaum ein Mensch vorgedrungen ist, wenige Entdecker und Forscher ausgenommen. Dazu gehört die Bellinghausen-See, das Gebiet der Antarktis welches als nahezu unerforscht gilt.

Dort steuern wir auf die wohl größte und überhaupt bedingt zugängliche Kolonie der Kaiserpinguine an, die sonst nirgendwo so zu beobachten sind. Die See ist dicht von Packeis bedeckt, eine Herausforderung der sonstige Expeditionsschiffe nicht gewachsen sind.

Polare Expedionen der Extraklasse, gehören Sie gern zu den wenigen Entdeckern, denen dieses Pivilleg angeboten wird.


Nicht die passende Kreuzfahrt? Hier klicken!

 
31.10.2021  Empfang und Vorübernachtung in Santiago de Chile     
01.11.2021  Flug nach Puerto Montt  18.00   
04.11.2021  Seepassage bis zum Südlichen Polarkreis     
05.11.2021  Auf dem Weg zur Charcot Insel und in der Zone der Mitternachtssonne. Das sagt die Reederei,Erleben Sie magische Momente auf See mit der Le Commandant Charcot, dem ersten Polarforschungsschiff der Polar-Klasse PC2, das direkt ins Herz des Eises vordringen kann, in die Meere und Ozeane, die das Packeis für herkömmlich gebaute Passagierschiffe ganzjährig unzugänglich macht. An Bord der Le Commandant Charcot befinden sich eine ozeanographische Ausrüstung und Wissenschaftler, die von einem Expertengremium ausgewählt wurden. Nutzen Sie die Konferenzen und den Austausch an Bord mit diesen Spezialisten, um die Pole zu entdecken und Ihr Wissen darüber zu vertiefen, beteiligen Sie sich mit PONANT an der Weiterentwicklung der wissenschaftlichen Forschung und lassen Sie uns gemeinsam entdecken, was diese faszinierenden Destinationen uns noch zu enthüllen haben.     
08.11.2021  Passage zur und mehrtägige Erkundung der Charcot Insel     
09.11.2021  Peter der I.Insel,Dann steuern Sie die legendäre Peter-I.-Insel an. Sie liegt 450 km vor der Antarktisküste und wurde 1821 von dem russischen Entdecker Fabian von Bellingshausen entdeckt, der sie nach dem russischen Zaren Peter I. benannte. 1909 sah Jean-Baptiste Charcot sie an Bord der Pourquoi Pas? zum ersten Mal wieder, konnte jedoch nicht anlegen: Im Nebel, der 1 oder 2 Meilen vor uns aufreißt, taucht plötzlich eine riesige, von Wolken umhüllte Masse auf. die Peter-I.-Insel. Über 40 Meter hohe Eisfelsen schützen diese von Packeis umgebene und zu 95 Prozent mit Eis bedeckte Vulkaninsel, deren unberührter Gipfel eine Höhe von 1640 Metern erreicht, und machen jede Annäherung schwierig.     
11.11.2021  Auf der Suche nach Kaisepinguinen,Landen Sie mit Ihrem Expeditionsteam auf dem Packeis an der English-Küste an und begeben Sie sich auf die Suche nach den Kaiserpinguin-Kolonien Nachdem Sie die wenigen Kilometer durch die herrliche, fast unerforschte Eiswüste überwunden haben, die Sie von diesen Kolonien trennt, gehören Sie zu den wenigen Menschen, die die majestätischen Pinguine aus nächster Nähe beobachten konnten , ein intensiver Moment der Emotion. Der Kaiserpinguin ist das Symbol der Antarktis, die größte Pinguinart und ein Meister in der Anpassung an das raue Klima der Antarktis. Die Brutplätze liegen im Landesinnern. Dort brüten die Tiere ihr Ei direkt zwischen den Füßen und der Bauchfalte aus. Zur Nahrungssuche legen sie große Entfernungen zurück.     
12.11.2021  Marguerite Bay,Ein Eisberg ist mächtiger als der andere, in intensivem Tiefblau bedecken sie die Marguerite Bay, eine der schönsten Regionen der Antarktis. Im Norden grenzt sie an die gebirgige Adelaide-Insel, im Süden an den George-VI-Sund und die Alexander-I.-Insel und im Osten an die Fallières-Küste. Charcot benannte sie während seiner Zweiten Antarktisexpedition zwischen 1908 und 1910 nach seiner Ehefrau. Im Jahr 1909 führte er während einer Kampagne im milderen Klima des Polarsommers eine bedeutende wissenschaftliche Mission durch und erforschte und kartierte diese Region. In der Bucht sind viele Wale und mit etwas Glück auch Seeleoparden und Adeliepinguine zu beobachten.     
13.11.2021  Stonington-Insel,Nördlich der Marguerite Bay am Grahamland entdecken Sie die kleine Stonington-Insel. Von 1946 bis 1950 und von 1960 bis 1975 war die Insel eine britische Forschungsstation. Im Rahmen zahlreicher Expeditionen mit Schlittenhunden wurde von dieser Basis aus ein bedeutender Teil der Antarktischen Halbinsel kartografiert. In den zweigeschossigen Stahlgebäuden, deren Überreste noch zu sehen sind, konnten bis zu 17 Menschen leben. Die damaligen Einrichtungen sind noch vorhanden: Generator, Hundehütten, Funk- und Wetterausrüstung, Wassertank und Stauraum. Heute ist die Insel ein wichtiges Brutgebiet für die Antarktische Seeschwalbe und die Antarktische Raubmöwe.     
13.11.2021  Pourquoi-Pas-Insel,Die Le Commandant-Charcot nähert sich den Ufern der Insel Pourquoi Pas?, der John Riddoch Rymill in den Dreißigerjahren zu Ehren von Jean-Baptiste Charcot diesen Namen verlieh. Pourquoi Pas? war der Name des Schiffes, auf dem Charcot die Insel während seiner Zweiten Antarktisexpedition von 1908 bis 1910 entdeckte. Diese gebirgige Insel nördlich der Marguerite Bay, zwischen dem Grahamland und der Adelaide-Insel, ist 28 km lang und 14 km breit. Enge Fjorde und schneebedeckte Gebirge beherrschen das Landschaftsbild. In Begleitung Ihres Expeditionsteams landen Sie mit dem Zodiac® an und können an den felsigen Ufern vielleicht Adeliepinguine beobachten.     
14.11.2021  The Gullet,Die prächtigen Landschaften dieses schmalen Kanals zwischen der Adelaide-Insel und dem Grahamland ziehen alle Besucher auf dem Weg zur Marguerite Bay an. Wie Eispaläste spiegeln sich ihre makellos weißen Wände im gefrorenen Südpolarmeer wider, überall sind Eisberge und glitzernde Eisblöcke zu sehen. Jean-Baptiste Charcot entdeckte die Passage 1909 im Rahmen seiner Expedition und verzeichnete ihre Position. Im Jahr 1936 wurde sie während der britischen Expedition von John Rymill erforscht. In dieser märchenhaften Kulisse wurden bei der viermonatigen Antarktisexpedition von Philippe Cousteau zwischen 1972 und 1973 einige der ersten Unterwasseraufnahmen der Antarktis gedreht.     
14.11.2021  Detaille Insel,Detaille-Insel ist eine kleine Insel vor der Loubet-Küste im Crystal Sound, einer wunderschönen, von schneebedeckten Gipfeln umgebenen Region. Hier wurde 1956 in Vorbereitung auf das Internationale Geophysikalische Jahr von Juli 1957 bis Dezember 1958 eine britische Forschungsstation errichtet. Wie das Internationale Polarjahr, das erstmals 1882-1883 organisiert wurde, zielte dieses Programm darauf ab, die geophysikalische Forschung der verschiedenen Nationen zu koordinieren. Aufgrund der schwierigen Zugangsbedingungen wurde die Station 1959 geschlossen. Die Überreste der Gebäude und die Hütten der Schlittenhunde, mit denen mehr als 4.000 Meilen um die Insel herum kartiert wurden, werden heute vom United Kingdom Heritage Trust geschützt und erhalten.     
15.11.2021  Auf See, Erleben Sie magische Momente auf See mit der Le Commandant Charcot, dem ersten Polarforschungsschiff der Polar Klasse PC2, das direkt ins Herz des Eises vordringen kann, in die Meere und Ozeane, die das Packeis für herkömmlich gebaute Passagierschiffe ganzjährig unzugänglich macht. An Bord der Le Commandant Charcot befinden sich eine ozeanographische Ausrüstung und Wissenschaftler, die von einem Expertengremium ausgewählt wurden. Nutzen Sie die Konferenzen und den Austausch an Bord mit diesen Spezialisten, um die Pole zu entdecken und Ihr Wissen darüber zu vertiefen, beteiligen Sie sich mit PONANT an der Weiterentwicklung der wissenschaftlichen Forschung und lassen Sie uns gemeinsam entdecken, was diese faszinierenden Destinationen uns noch zu enthüllen haben.     
17.11.2021  Drake Passage,Sofern es einen Ort, ein Meer, eine Passage gibt, vor dem sich Besucher, Forscher und gestandene Seeleute gleichermaßen fürchten, dann ist das wohl die Drakestraße. Auf der Breite der berühmt berüchtigten Screaming Fifties zwischen Kap Hoorn und den Südlichen Shetlandinseln bildet sie den kürzesten Weg zwischen der Antarktis und Südamerika. Der Weiße Kontinent will errungen werden, werden Ihnen erfahrene Antarktisreisende sagen Kalte Ströme fließen vom Südpol in nördlicher Richtung und treffen hier auf wärmere äquatoriale Wassermassen, wodurch ideale Lebensbedingungen für eine vielfältige Meeresfauna entstehen. Und wenn Sie die Augen heben, sehen Sie am Himmel elegante Albatrosse und Kapsturmvögel, die sich in den tragenden Winden um das Schiff herum vergnügen.     
18.11.2021  Ushuaia,Ausschiffung und Flug nach Santiago de Chile     
19.11.2021  Transfers und Abschlussübernachtung, individueller Rückflug     

LE COMMANDANT CHARCOT

Gehen Sie an Bord des mit Elektro-Hybrid und LNG angetriebenen Polarexpeditionsschiffes. Es stellt eine wahre Weltpremiere dar und würdigt mit der Namensgebung den Kommandanten Jean-Baptiste Charcot, den Gentleman der Pole.

Zum Nordpol reisen, den Arktischen Ozean überqueren, die Extremregion Nordostgrönland entdecken... Ab 2021 führt Sie das neueste Flottenmitglied von PONANT auf die Spuren der großen Polarforscher. An Bord genießen unsere Gäste ein einmaliges luxuriöses Ambiente, wie es in den Extremregionen des Nord- und Südpols noch nie angeboten wurde.


LE COMMANDANT CHARCOT

Prestige Stateroom Deck 7 mit Balkon  €    
Prestige Stateroom Deck 8 mit Balkon  €    
Privileg Stateroom Deck 6 28m² mit Balkon:  €   Buchen
Privileg Stateroom Deck 7 28m² mit Balkon  €   Buchen
Privileg Stateroom Deck 8 28m² mit Balkon  €   Buchen
Prestige Suite Deck 7 zu 48m² mit Balkon  €    
Prestige Suite Deck 8 zu 40m² mit Baökon  €    
Privilege Suite Deck 8 zu 48m² 12,5m² Balkon  €   Buchen
Privilege Suite Deck 6 zu 48m² 12,5m² Balkon  €   Buchen
Duplex Suite 48m² plus 26m² Balkon  €   Buchen
Ownwer Suite 114m² plus Balkon 186m² mit Yacuzzi  €    
Restkabinen zum Buchungsbeginn 06.12.2019 Die Preise werden mit weiterer Auslastung des Eisbrechers steigen

Im Preis enthaltene Leistungen:
  • Vorübernachtung nach Ankunft in Santiago de Chile
  • Transfers und Inlandflug nach Puerto Montt
  • Expeditiosseereise in der gewählten Balkonkabine oder Suite
  • Vollpension
  • Getränkeleistungen all inklusive
  • Vorträge und Begleitung bei Anlandungen (englisch/1 deutscher Lektor)
  • Lufkissenfahrten durch ein mitgeführtes Fahrzeug
  • Fesselbalonaufstiege bei Wettereignung
  • Motorschlittenfahrten
  • Kayakausflüge
  • Nicht im Preis enthaltene Leistungen:
  • Reiseversicherungen
  • Fernflüge nach Santiago de Chile
  • Polartauchen


  •    
    Flusskreuzfahrten
    Hier online buchen,
    Service durch uns
    Flusskreuzfahrten
    Hier online buchen,
    Service durch uns
    Polar Sonnenfinsternis
    Antarktis 2021
    AIDA Selection
    Genießen Sie mit Selection die kleinen und feinen Schiffe
    MS Hamburg 2021/2022
    Azoren, Nordsee, Antarktis, u.v.m
    HANSEATIC Inspiration 2021
    Hochmodernes Expeditionsschiff
    30 Tage Grönland Expedition
    Seaboern Venture 21.08.2021
    Rollstuhl- Flussreisen
    Bonn-Strassborg-Bonn oder Bonn-Antwerpen-Bonn
    Expedition zum Nordpol 2020/2021
    Überquerung des Polarkreises
    Nicko Seereisen 2020
    An Bord der neuen Schiffe WORLD EXPLORER und WORLD VOYAGER
    MS Europa 2
    Genießen Sie die große Freiheit an Bord der MS Europa 2
    MS Fram Expeditionsreisen
    Kanada,Anden,Panamakanal, u.v.m.